Zum Hauptinhalt springen logo Gesundheitsnetz - Link zur Startseite
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Fortbildung für in der Selbsthilfe aktive

Fortbildung der Selbsthilfeaktiven von links stehend: Manfred Herbener, Otto Hoe, Regina Hartmann, Marika Wenzel, Anja Fett, Michaela Hahn, Cindy Franke, Ulrich Herbst, Ingo Polster, Karin Eckhardt-Herbst, Karin Bauer-Blumenstiel, Britta Salewski, von links sitzend: Torsten Schäfer, Wolfgang Bismarck, Götz Liefert, Christel Fischer-Koch, Anja Fey

Selbsthilfeaktive setzten sich am 1.11.2019 in einem Tagesseminar mit ihren Rollen und Aufgaben als Kontaktperson, Leitung oder Gruppensprecher in ihrer Selbsthilfegruppe auseinander. Die Selbsthilfekontaktstelle konnte den Referenten Götz Liefert nach Eschwege einladen, der langjährige Erfahrungen in der Fortbildung mit Selbsthilfegruppen hat. Nach den Wünschen und Anforderungen der Selbsthilfegruppen entwickelte er ein individuelles Fortbildungsprogramm. Die GKV-Selbsthilfeförderung finanzierte die Fortbildung paritätisch mit dem Werra-Meißner-Kreis.

Die 15 Teilnehmer*Innen setzten sich damit auseinander, wie es ihnen in der Gruppenarbeit gelingen kann, alle Gruppenmitglieder aktiv ins Gruppengeschehen einzubeziehen. Alle sollen profitieren und für keinen soll die Belastung zu schwer werden, denn jeder Mensch hat seine persönlichen Grenzen. Es ist wichtig diese zu erkennen, denn Selbsthilfeaktive kommen aus Gruppen mit chronischen Erkrankungen, Sucht- oder psychischen Erkrankungen oder müssen schwierige Lebenslagen meistern. Darum ging es für die Beteiligten vor allem um die Frage, wie sie andere Gruppenmitglieder anregen können, sich aktiver am Gruppengeschehen zu beteiligen und inwiefern mit Konflikten in der Gruppe umgegangen werden kann oder wann Unterstützung notwendig ist. Zudem stellten sie sich den Fragen, die mit Unsicherheit und Angst im Miteinander und mit der jeweiligen Erkrankung im Zusammenhang stehen.

Wer bezüglich der Arbeit der Selbsthilfegruppen Fragen hat, eine Selbsthilfegruppe sucht oder eine gründen möchte, kann sich bei der Selbsthilfekontaktstelle melden:

Selbsthilfekontaktstelle Werra-Meißner
Anja Fett und Britta Salewski
Luisenstraße 23c, 37269 Eschwege
Tel: 05651/ 302 25380
E-Mail: selbsthilfekontaktstelle@werra-meissner.de

Download

« zurück